Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

15 Jahre Agenda 21

"Umwelt und Entwicklung als globale Herausforderung""

Die DUK thematisierte die Biosphärenreservate als Modellregionen von Weltrang auf der öffentlichen Veranstaltung ihrer 67. Hauptversammlung am 27. Juni 2007 im Hörsaal des Umweltbundesamtes Dessau statt. Das Weltnetz der UNESCO-Biosphärenreservate bettet die lokale Umsetzung von Nachhaltigkeit ein in globales Handeln – das Weltnetz ist beispielgebend im Sinne der Agenda 21. UNESCO-Biosphärenreservate fordern die Bewohner zur Mitgestaltung auf, geben Anreize zur Vermarktung regionaler Produkte, zu sanftem Tourismus, zu ökologischem Landbau. Sie sind Freiluftlabore zur Anpassung an den Klimawandel und an den Strukturwandel. Sie verstehen sich als Zukunftsmodelle für die ländliche Entwicklung. Zahlreiche Beispiele aus den deutschen UNESCO-Biosphärenreservaten belegen, dass dieses Versprechen eingelöst werden kann.

Häufig werden die UNESCO-Biosphärenreservate trotz ihrer Erfolge nur als Schutzgebiete wahrgenommen. Die Veranstaltung hatte zum Ziel, Multiplikatoren aus Bund, Ländern und Kommunen das große Potenzial der UNESCO-Biosphärenreservate als „Modellregionen für nachhaltige Entwicklung“ nahe bringen.

Veranstaltungsflyer

Resolution der 67. Hauptversammlung


Verantstalter waren die DUK und das Umweltbundesamt, in Kooperation mit dem MAB-Nationalkomitee, dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie den Nationalen Naturlandschaften  

Programm:

16.35 Begrüßung durch Minister Walter Hirche, Präsident der Deutschen UNESCO-Kommission

16.45 Begrüßung durch Dr. Thomas Holzmann, Vizepräsident des Umweltbundesamtes

16.55 Begrüßung durch Prof. Dr. Wolfgang Böhmer, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt

17.05 Begrüßung durch den Oberbürgermeister der Stadt Dessau

17.10 Key Note Speech: Prof. Dr. Walter Erdelen, Beigeordneter Generaldirektor der UNESCO

17.30 Forum 1 - „Modellregionen für nachhaltige Entwicklung“

- Minister Walter Hirche, Präsident der Deutschen UNESCO-  Kommission

- Ministerin Petra Wernicke, Ministerin für Landwirtschaft und Umwelt Sachsen-Anhalt

- Klaus Jarmatz, Biosphärenreservat Schaalsee

- Kirsten Boley-Fleet, Biosphärenreservat Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und Hallige

18.10 Forum 2 - „Modellregionen zur Bewältigung des Klimawandels“

- Dr. Susanne Stoll-Kleemann, Humboldt-Universität Berlin

- Guido Puhlmann, Biosphärenreservat Mittelelbe

-  Jürgen Krantz, Honda Motor Europe

18.50 Forum 3 - „Modellregionen für Bildung für nachhaltige Entwicklung“

- MdB Ulla Burchardt, Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Bildung, Forschung und  Technikfolgenabschätzung

- Prof. Dr. Ute Stoltenberg, Universität Lüneburg

- Peter Heyne, Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft

Die Diskussionsforen wurden moderiert von Volker Angres, Leiter der ZDF-Umweltredaktion.

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...