Deutsche UNESCO Kommission e.V.

2014-04-24_131610.jpg

Die DUK und das Unternehmen Danone Waters fördern bis Herbst 2015 drei Projekte in den Biosphärenreservaten Bliesgau, Spreewald und Südost-Rügen. Dies entschied eine Jury aus Vertretern des Bundesumweltministeriums, der Bundesanstalt für Gewässerkunde, des Umwelt- und Landwirtschaftsministeriums Schleswig-Holstein und von Danone Waters. mehr...

Aktuelles

Am 30. und 31. Januar 2014 haben erstmals die Mitglieder des neu vom UN-Generalsekretär eingesetzten wissenschaftlichen Beirats getagt. Im Anschluss an einen Festakt mit Ban Ki-Moon, der UNESCO-Generaldirektorin Irina Bokova und Außenminister Frank-Walter Steinmeier tagte das neue Gremium erstmals für eineinhalb Tage in Berlin. mehr...

Globaler Wasserbedarf steigt bis 2050 um mehr als die Hälfte

Der globale Bedarf an Wasser wird bis 2050 voraussichtlich um mehr als die Hälfte ansteigen. Gründe dafür sind die wachsende Weltbevölkerung und verbrauchsintensive Lebensstile, die für eine steigende Nachfrage nach Energie und Strom sorgen. Das geht aus dem fünften Weltwasserbericht mit dem Titel "Wasser und Energie" hervor, den die UNESCO am 21. März in Tokio vorgestellt hat. mehr...

Die deutschen UNESCO-Biosphärenreservate sind ein wichtiger Faktor für die regionale Wirtschaft. Pro Jahr besuchen rund 65 Millionen Touristen die 15 Gebiete zwischen Südost-Rügen und der Schwäbischen Alb. Sie bewirken einen Bruttoumsatz von knapp drei Milliarden Euro. Das geht aus der Studie "Ökonomische Effekte des Tourismus in Biosphärenreservaten" hervor. mehr...

Weitere Meldungen

Schutz der Gewässerqualität von Rügen bis ins Saarland
Danone Waters unterstützt Projekte in drei UNESCO-Biosphärenreservaten (24.04.2014)

Algenblüten bedrohen Entsalzungsanlagen
IOC-Konferenz im Oman (10.04.2014)

Vierter "Tolerance Day" auf ProSieben
50 bewegende Geschichten über Toleranz, Liebe und Hass (08.04.2014)

Versauerung der Ozeane
Neues Web-Portal der UNESCO (03.04.2014)

Sieger Honda-Ideenwettbewerb
Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin mit Mobilitäts-Netzwerk erfolgreich (03.04.2014)