Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße
Summer_school_Plastik_quer_c_BfG.jpg

"Eine Studie prognostiziert, dass es 2050 mehr Plastik als Fische in den Weltmeeren geben wird."

Teilnehmende aus aller Welt kommen vom 17. bis 21. Juli 2017 in Koblenz im Rahmen einer Summer School mit dem Titel „Plastics in Marine and Freshwater Environments“ zusammen, um sich intensiv zum Themenfeld Plastik in der Umwelt auszutauschen. Im Interview sprechen Dr. Georg Reifferscheid und Dr. Friederike Stock von der Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) über die Umweltgefahr Plastik und eine Prognose für die kommenden Jahre. mehr...

Schwerpunkte
CCBYNC20_flickr_Brough_Turner

Biosphärenreservat Schwarzwald anerkannt

Der Internationale Rat des UNESCO-Programms „Der Mensch und die Biosphäre“ (MAB) hat am 14. Juni 2017 das Biosphärenreservat Schwarzwald anerkannt. Diese einzigartige Landschaft mit hoher biologischer und kultureller Vielfalt erstreckt sich über 28 Gemeinden im Südschwarzwald auf einer Fläche von etwa 630 Quadratkilometern. Die Region ist das 16. UNESCO-Biosphärenreservat in Deutschland. mehr...

UNESCO veröffentlicht Bericht zur Ozeanforschung

Der Zustand der Meere ist besorgniserregend. Daher sollte die Erforschung der Ozeane und ihre kontinuierliche Beobachtung zu einer globalen Priorität werden – so der soeben erschienene Sachstandsbericht zur weltweiten Ozeanforschung, erstellt von der Zwischenstaatlichen Ozeanographischen Kommission (IOC) der UNESCO. mehr...

Wie funktioniert Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung?

Nachhaltige Entwicklung braucht neues Wissen, neue Technik, neue Innovation. Aber Forschung allein über den Klimawandel oder allein über den demographischen Wandel reicht nicht aus - Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung konzentriert sich auf komplexe und dynamische Situationen, auf sich gegenseitig verstärkende Probleme und auf konkurrierende Ziele und Interessen. mehr...

Aktuelle Meldungen

"Eine Studie prognostiziert, dass es 2050 mehr Plastik als Fische in den Weltmeeren geben wird."
Ein Interview zu Plastik in Ozeanen und Süßgewässern anlässlich der Summer School in Koblenz „Plastics in Marine and Freshwater Environments“ (17.07.2017)

UNESCO-IOC: Monika Breuch-Moritz wird stellvertretende Vorsitzende
Präsidentin des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie in Paris gewählt (08.07.2017)

Deutsche UNESCO-Kommission fordert mehr Einsatz für die Wissenschaftsfreiheit weltweit
Wissenschaftsfreiheit in vielen Ländern bedroht (30.06.2017)

Auftakt für engere Kooperation im südlichen Afrika
Vernetzungs- und Trainingstagung für UNESCO-Kommissionen des südlichen Afrikas in Windhoek (26.06.2017)

UNESCO veröffentlicht ersten Überblicksbericht zur Ozeanforschung weltweit
Globale Bestandsaufnahme für einen besseren Schutz der Weltmeere (19.06.2017)

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...