Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Januar 2012

Welthauptstadt des Buches 2014

Die UNESCO ruft Städte auf, sich ab sofort bis zum 27. April für den Titel „Welthauptstadt des Buches 2014“ zu bewerben. Der Titel wird an eine Stadt verliehen, die ein umfassendes Programm zur Förderung des Buches und des Lesens gestaltet.

Kansas Cuity Public Library
© davidking/Flickr

Bis zum 27. April 2012 können Städte Bewerbungen für den Titel “World Book Capital 2014“ bei der UNESCO einreichen. Die Bewerbung umfasst die Ausarbeitung eines Jahresprogramms, das die Stadt für die Förderung des Buches und des Lesens gestaltet und umsetzt. Die jeweilige Stadt sollte damit nicht nur Bücher, sondern auch literarisches Schaffen, Buchproduzenten und -rezipienten begünstigen und mit gezielten Projekten den Buchmarkt, Bibliotheken und die Leseförderung unterstützen.

Die Auswahl trifft ein Komitee, das aus Experten der Internationalen Verleger-Union (UIE), der Internationalen Buchhändler-Vereinigung (IBF), des Internationalen Verbands der bibliothekarischen Vereine und Institutionen (IFLA) und der UNESCO besteht. Zu den Auswahlkriterien gehören unter Anderem die Beurteilung von Qualität und Quantität der geplanten Projekte sowie deren einmalige und langfristige Wirkung. Das Programm sollte literarisches Schaffen, das Lesen sowie den Verkauf von Büchern auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene vorantreiben. Im Falle einer Nominierung verpflichtet sich die Stadt, ihre Projekte national und international publik zu machen und ihr Programm in Zusammenarbeit mit professionellen Organisationen von Autoren, Verlegern, Buchhändlern und Bibliothekaren umzusetzen.

Die Nominierung ist eine symbolische Anerkennung des besten Programms für die Förderung des Buches und des Lesens. Sie hat keine finanzielle Implikation seitens der UNESCO.
Seit 2001 wurden folgende Städte für ihr kulturelles Programm rund um das Buch mit dem Titel der “World Book Capital“ ausgezeichnet: Madrid (2001), Alexandria (2002), Neu Delhi (2003), Antwerpen (2004), Montreal (2005), Turin (2006), Bogota (2007), Amsterdam (2008), Beirut (2009), Ljubljana (2010), Buenos Aires (2011), Yerevan (2012) und Bangkok (2013). Die Nominierung mehrerer Städte derselben Region in zwei aufeinanderfolgenden Jahren ist nicht vorgesehen.

Weitere Informationen:

World Book Capital City

Suche

Newsletter

Wir bieten Ihnen verschiedene Newsletter, die Sie kostenfrei abonnieren können. mehr...