Deutsche UNESCO Kommission e.V.

UNESCO-Weltkonferenz über Hochschulbildung 2009

Die Weltkonferenz über Hochschulbildung (World Conference on Higher Education, WCHE) fand vom 5. bis 8. Juli 2009 am Hauptsitz der UNESCO in Paris statt. Sie stand unter dem Titel "Die neue Dynamik in Hochschulbildung und Forschung für sozialen Wandel und Entwicklung".

Hauptthemen der Weltkonferenz waren die Rolle der Hochschulen in der Bildung für nachhaltige Entwicklung und bei der Armutsbekämpfung. Ein Schwerpunkt der Konferenz war auch die Hochschulbildung in Afrika.

© UNESCO
Logo der Weltkonferenz

In welchem Maße fördert die heutige Hochschulbildung nachhaltige Entwicklung auf nationaler und internationaler Ebene? Wird der Hochschulsektor den Erwartungen gerecht, indem er Wandel und Fortschritt innerhalb der Gesellschaft vorantreibt und zum Aufbau von Wissensgesellschaften beiträgt? Was sind die wichtigsten Trends in Hochschule und Forschung? Wie verändern sich Bildung und Lernen? Welche Herausforderungen stellen sich im Hinblick auf Bildungsqualität und Chancengleichheit?

Bei der Welthochschulkonferenz haben Regierungsvertreter und Delegierte des Hochschulsektors zukünftige Strategien für die Hochschulbildung identifiziert und eine Bestandsaufnahme der Entwicklungen seit 1998 vorgenommen. Damals fand die erste Weltkonferenz zur Hochschulbildung mit 4.500 Teilnehmern, ebenfalls in Paris, statt.

Zur Vorbereitung der Weltkonferenz wurden Vorkonferenzen in allen Weltregionen durchgeführt, um sicher zu stellen, dass regionalspezifische Anliegen, Erwartungen und Vorschläge in die Weltkonferenz Eingang finden.

Die Vorbereitungskonferenz für die Region Europa ("UNESCO Forum on Higher Education in the Europe Region: Access, Values, Quality and Competitiveness") fand vom 21. bis 24. Mai 2009 in Bukarest, Rumänien, statt.