Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Das UNESCO-Institut für Lebenslanges Lernen

Das UNESCO-Institut für Lebenslanges Lernen (UIL) in Hamburg ist ein internationales Forschungs-, Trainings-, Informations- und Dokumentationszentrum der UNESCO. Der Fokus des Instituts liegt im Bereich der Erwachsenenbildung. Insbesondere konzentriert sich seine Arbeit auf die Themen Alphabetisierung, non-formale Bildung und Lernmöglichkeiten für marginalisierte und benachteiligte Gruppen. Das UIL hilft UNESCO-Mitgliedstaaten beim Aufbau lokaler und nationaler Kapazitäten und fördert Netzwerke und Partnerschaften im Bildungsbereich. Die internationale Zusammenarbeit fördert das UIL mittels des Netzwerks ALADIN (Adult Learning Documentation and Information Network), dem rund 100 Dokumentationszentren angehören.

Das Institut trägt zur Umsetzung des UNESCO-Programms "Bildung für alle" (Education for all – EFA) bei und setzt sich dafür ein, die Analphabetenrate bis 2015 um die Hälfte zu reduzieren. Zudem ist das UIL verantwortlich für die Folgeaktivitäten der sechsten internationalen Konferenz zur Erwachsenenbildung (CONFINTEA VI, Brasilien 2009). In diesem Zusammenhang veröffentlichte das UIL im Jahr 2013 den zweiten globalen Bericht zur Erwachsenenbildung (GRALE – Global Report on Adult Learning and Education: Rethinking Literacy). 

Das UIL entwickelt auch ein Konzept zu lernenden Städten (Learning Cities), das Herausforderungen im Hinblick auf kulturelle Diversität, ökologische Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Inklusion begegnen soll. Im Oktober 2013 war das UIL Partner der internationalen Konferenz "Learning Cities" in Peking. Ziel der Konferenz war es, ein Netzwerk von lernenden Städten zu schaffen.

Seit Juni 2011 ist Arne Carlsen aus Dänemark Direktor des Instituts. Das UIL wurde als UNESCO-Institut für Pädagogik (UIP) 1951 im Zuge des Engagements der UNESCO für eine Reform des Bildungswesens im Nachkriegsdeutschland gegründet. In den 1960er Jahren erweiterte und veränderte sich sein Aufgabengebiet stetig, von der Ost-West-Kooperation in Europa zu den Lernbedürfnissen der Entwicklungsländer des Südens, die seit den 1970er Jahren eine immer größere Rolle spielten.

Adresse

UNESCO-Institut für Lebenslanges Lernen
Feldbrunnenstraße 58
20148 Hamburg
Telefon: +49(0)40448041-0
Fax: +49(0)404107723
E-Mail: uil(at)unesco.org
Internet: www.unesco.org/uil

Suche

Newsletter

Wir bieten Ihnen verschiedene Newsletter, die Sie kostenfrei abonnieren können. mehr...