Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Pressemitteilung, 23. März 2016

L'ORÉAL/UNESCO-Preis zeichnet fünf herausragende Wissenschaftlerinnen aus

Erstmals seit 2002 ist eine in Deutschland arbeitende Wissenschaftlerin Preisträgerin

Am 24. März erhalten fünf Wissenschaftlerinnen den mit je 100.000 Euro dotierten L'Oréal-UNESCO For Women in Science Preis. In diesem Jahr würdigt der Preis Wissenschaftlerinnen, die nach Lösungen für globale Herausforderungen suchen, beispielsweise die Bekämpfung von Pandemien oder schwerwiegenden Krankheiten. Eine der fünf Preisträgerinnen ist Professor Emmanuelle Charpentier vom Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie in Berlin, die den Preis zusammen mit Professor Jennifer Doudna aus den USA erhält. Die Preisverleihung findet am kommenden Donnerstag an der Universität Sorbonne in Paris statt.

Im Rahmen ihrer Studien entdeckte Professor Charpentier, dass sich das sogenannte CRISPR-Cas9-System von Bakterien sehr präzise als Werkzeug einsetzen lässt, um genetisches Material zu bearbeiten und die Funktion von Genen zu untersuchen. Ihre Erkenntnisse haben die Genforschung revolutioniert. Sie können unter anderem dazu genutzt werden, neue Behandlungsmöglichkeiten für schwerwiegende Krankheiten des Menschen zu entwickeln. Damit hat sie einen entscheidenden Beitrag zum Fortschritt der Genforschung geleistet.

Die Preisträgerinnen 2016 wurden aus einer Vielzahl von Kandidatinnen ausgewählt, die über 2.600 weltweit führende Wissenschaftler nominiert hatten. Die Auswahl traf eine 13-köpfige unabhängige Jury, bestehend aus Forschern der globalen Wissenschaftsgemeinschaft.

Hintergrundinformationen

Das L'Oréal-UNESCO For Women in Science Programm hat das Ziel, Frauen in der Wissenschaft zu fördern. Der internationale Preis soll den Beitrag von herausragenden Wissenschaftlerinnen honorieren und Vorbilder für junge Nachwuchswissenschaftlerinnen schaffen. Jedes Jahr wird je eine Wissenschaftlerin aus einer der fünf Regionen der Welt ausgezeichnet.

Das internationale For Women in Science Programm hat zudem mehrere regionale und nationale Pfeiler und wird in über 100 Ländern durchgeführt. Insgesamt wurden bisher 2.530 Wissenschaftlerinnen aus der ganzen Welt ausgezeichnet. In Deutschland richtet sich das For Women in Science Programm an hochtalentierte Naturwissenschaftlerinnen mit Kindern, da hierzulande die Familiengründung häufig zur Unterbrechung oder zum Abbruch einer vielversprechenden Karriere führt.

Weitere Informationen:

Die Preisträgerinnen im Überblick  

For Women in Science   

Pressekontakt:
Deutsche UNESCO-Kommission
Katja Römer
Telefon: 0228-60497-44
E-Mail: roemer(at)unesco.de

L’Oréal Deutschland GmbH
Viola Sprick
Telefon: 0211-4378-519
E-Mail: viola.sprick(at)loreal.com

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...