Deutsche UNESCO Kommission e.V.

Internationales Philosophinnen-Netzwerk

Logo "Réseau International des Femmes Philosophes"
Logo des "Réseau International des Femmes Philosophes"

Am Weltfrauentag 2007 hat die UNESCO zur Gründung eines Internationalen Netzwerks von Philosophinnen aufgerufen. Ein Jahr später wurde eine ausführliche Website mit ausführlichen Informationen zu diesem Netzwerk und seinen Zielen vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich bereits 1.200 Philosophinnen aus allen Kontinenten dem Netzwerk angeschlossen, darunter mehr als 20 aus Deutschland. Ein erstes Treffen des Netzwerks fand im Dezember 2009 in Paris statt.

Motivation für die Gründung des Netzwerks war die Beobachtung, dass Frauen auf Philosophiekongressen häufig stark unterrepräsentiert sind. Das Netzwerk will auf diese Benachteiligung hinweisen, den Beitrag von Frauen zur philosophischen Lehre und Forschung sichtbar machen und der Arbeit von Philosophinnen Legitimität verleihen. Das Netzwerk soll Solidarität und Austausch unter Philosophinnen fördern, Tutorbeziehungen etablieren und letztlich eine verstärkte Beteiligung von Frauen an der philosophischen Wissensproduktion erreichen. Der Aufbau von Tutorbeziehungen wird eines der wichtigsten operativen Elemente des Netzwerks sein.

Alle Frauen, die in der Philosophie arbeiten oder mit ihr verbunden sind, sei es als Professorin, als Lehrerin, als Forscherin, als Journalistin, als Künstlerin oder auch als Studentin, können Teil des Netzwerks werden. Voraussetzung ist nur, dass Interessierte sich mit den Werten und Idealen der UNESCO identifizieren, wie in deren Verfassung niedergelegt. Es gibt keine weitere Einschränkung, zum Beispiel die Zugehörigkeit zu philosophischen Schulen oder Teildisziplinen.

Eine engere Vernetzung auf nationaler oder kontinentaler Ebene ist von der UNESCO ausdrücklich erwünscht. Falls sich Philosophinnen in Form von Ausschüssen oder noch stärker institutionalisiert zusammentun wollen, sollten insbesondere die Zusammenarbeit zwischen Industrie- und Entwicklungsländern und das gemeinsame Werben für die Rolle von Frauen in der Philosophie im Vordergrund stehen.

Mitglieder des Netzwerks können in eine Online-Datenbank aufgenommen werden. Dazu muss zunächst ein Formular (Mitgliedsantrag) ausgefüllt und per E-Mail an philosophy&human-sciences@unesco.org oder per Fax at +33 1 4568 5729 gesandt werden. Für die Richtigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Informationen sind die Philosophinnen selbst verantwortlich, ihnen wird ein Passwort zur Verfügung gestellt, mit dem sie ihre Daten selbst aktualisieren oder löschen können.

Das Webportal für das Netzwerk bietet den Philosophinnen und allen anderen Besuchern stichpunktartige Informationen zu den beteiligten Wissenschaftlerinnen (Wirkungsstätte, Hauptwerke, Forschungsinteressen). Adressdaten werden nur nach expliziter Einwilligung der Frauen publiziert. Ein regelmäßiger Newsletter dient dem weltweiten Informationsaustausch.

Website des Philosophinnen-Netzwerks