Deutsche UNESCO Kommission e.V.

Deutsches Nominierungskomitee

Seit 1999 gibt es in Deutschland ein Nationalkomitee für das Memory of the World-Programm. Aufgabe dieses Expertengremiums ist in erster Linie die Erarbeitung, Prüfung und Bewertung deutscher Vorschläge für die Aufnahme in das Weltregister. Die deutschen Nominierungsvorschläge werden dann an die UNESCO weitergeleitet. Ziel des Nominierungskomitees ist es auch, die deutsche Öffentlichkeit für Fragen des Dokumentenerbes zu interessieren und zu sensibilisieren.

Das Nominierungskomitee wird vom Vorstand der DUK für jeweils vier Jahre berufen, zuletzt im Dezember 2013 für den Programmzeitraum 2014-2017.

Vorsitz:

  • Staatssekretär a.D. Prof. Dr. Joachim-Felix Leonhard

Mitglieder:

Artikel

Verena Metze-Mangold: Memory Of the World – Das Gedächtnis der Menscheit.
Zur Entstehung des deutschen Nationalkomitees

Der Artikel ist erschienen in: Wege und Spuren. Verbindungen zwischen Bildung, Kultur, Wissenschaft, Geschichte und Politik. Festschrift für Joachim-Felix Leonhard. Berlin: Verlag für Berlin-Brandenburg, 2007.