Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Veranstaltungen zum UNESCO-Welterbetag 2014

Der zehnte UNESCO-Welterbetag fand am 1. Juni 2014 unter dem Motto "UNESCO-Welterbe ohne Grenzen" statt. Die zentrale Veranstaltung richtete die Welterbestätte "Muskauer Park" aus.

© Hans-J. Aubert

"UNESCO-Welterbe ohne Grenzen" heißt es am 1. Juni beim 10. Welterbetag. Der Ort der zentralen Veranstaltung könnte zum Motto nicht besser passen. Dort, wo sich zwei Nationen gemeinschaftlich der Pflege einer grenzüberschreitenden Parklandschaft verschrieben haben, fällt der Startschuss für das alljährliche Fest zum Welterbetag. Bereits am 31. Mai findet in Bad Muskau eine deutsch-polnische Feier zum 10-jährigen Jubiläum des Muskauer Parks als UNESCO-Weltkulturerbe statt. mehr...

Programm zum Welterbetag (PDF)

Bundesweit sind alle UNESCO-Welterbestätten aufgerufen, sich mit Sonderführungen und Aktionen am UNESCO-Welterbetag zu beteiligen.

Veranstaltungen
© Fagus-GreCon

Alfeld, Fagus-Werk

Das Fagus-Werk und die Stadt Alfeld feiern den UNESCO-Welterbetag mit einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm. Das Angebot umfasst Führungen durch das lebende Denkmal Fagus-Werk, Stadtführungen, einen Segway-Parcours auf dem Gelände des Fagus-Werks und ein Konzert mit klassischen Werken in der St. Nicolai-Kirche. Ein Höhepunkt ist die Preisverleihung zum Wettbewerb "Film ab! Fagus".

Weitere Informationen und Programm


© Stadt Bamberg

Bamberg

Das Zentrum Welterbe Bamberg (ZWB) beteiligt sich am Welterbetag mit besonderen Aktionen und Angeboten rund um das Welterbe "Altstadt von Bamberg". Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein buntes und informatives Programm für Kinder und Erwachsene. Am 1. Juni thematisiert die Stadt Bamberg "verschwundene historische Grenzen". Nach der feierlichen Eröffnung des Welterbetages werden Führungen und Vorträge in den verschiedenen Bereichen des Welterbes stattfinden.

Programmflyer (PDF)

Zentrum Welterbe Bamberg


3D-Modell des Markgräflichen Opernhauses Bayreuth
© Bayerische Schlösserverwaltung

Bayreuth, Markgräfliches Opernhaus

Die Bayerische Schlösserverwaltung bietet am UNESCO-Welterbetag freien Eintritt in das Informationszentrum Welterbe Markgräfliches Opernhaus und präsentiert ein innovatives Projekt zur digitalen Vermessung und Dokumentation des einzigartigen Bauwerks, das zur Zeit umfassend restauriert wird und deshalb für Besucher nicht zugänglich ist. Zusätzlich besteht Gelegenheit zu einer Sonderführung zur Geschichte des Opernhauses.

Website der Bayerischen Schlösserverwaltung


Schillerparksiedlung Berlin
© visitBerlin

Berlin, Siedlungen der Moderne

Der UNESCO-Welterbetag in Berlin fällt in diesem Jahr mit dem 28. Berliner Denkmaltag und dem 82. Tag für Denkmalpflege zusammen. Unter dem Titel "Zwischen Welterbe und Denkmalalltag – Erhalten, Erschließen, Engagieren" verbindet die Veranstaltung im Berliner Stadthaus beide Themen miteinander. Die Veranstaltung bietet zahlreiche Möglichkeiten, die Kulturdenkmäler von Berlin und die Welterbestätte Siedlungen der Berliner Moderne in Vorträgen und Führungen zu erleben. 

Programm (PDF)

82. Tag für Denkmalpflege und 10. UNESCO-Welterbetag 

28. Berliner Denkmaltag


Luftbild der Berliner Museumsinsel
© bpk

Museumsinsel Berlin

Die Berliner Museumsinsel lädt am Welterbetag zu einem "Museumsinsel-Spaziergang: Wege zum Welterbe" ein. Die Museumsinsel versammelt auf einem knappen Quadratkilometer 6.000 Jahre Kunst- und Kulturgeschichte und gehört damit zu den bedeutendsten Universalmuseen weltweit. Bei dem "Museumsinsel-Spaziergang" wird der Blick auf die Architektur und Geschichte der Museen gelenkt. Es werden die Anfänge und Wurzeln unserer heutigen Gesellschaft in den frühen Kulturen Europas, des Mittelmeerraums und Vorderasiens veranschaulicht. Eingeschlossen ist der Besuch des Alten Museums, des Neuen Museums und des Pergamonmuseums.

Website Staatliche Museen zu Berlin


Bremer Roland vor dem Rathaus
© Jochen Mönch/BTZ

Bremen

Kostenlose Führungen am Welterbetag informieren über die Bedeutung des Bremer Rathauses und der Rolandstatue als Symbole bürgerlichen Freiheitssinns. Zwischen 11 und 16.30 Uhr kann das Rathaus besichtigt werden. Gästeführer werden im Haus Informationen zu einigen Besonderheiten geben.

Website Bremer Touristik-Zentrale


© Florian Monheim

Brühl, Schloss Augustusburg

Am 1. Juni wird die Öffentlichkeit die große Schlossterrasse nach einer vierjährigen Sanierungsphase wieder nutzen können. Am Welterbetag wird dazu um 15 Uhr in der Orangerie-Galerie eine Dokumentation über die Bauarbeiten gezeigt. Die Dokumentation gibt spannende Einblicke in die Grabungen der Archäologen und die durchgeführten Sanierungsmaßnahmen. Im Rahmen des Sommerfestivals brühlermarkt spielt das Collegium Musicum der Stadt Brühl am 1. Juni ab 14.30 Uhr Werke des Barock auf einer Bühne zwischen Terrasse und Jardin Secret. Anschließend führen die Artisten der Gruppe "Die Artistokraten" einen "Sommerzauber" auf.

Website Schlösser Brühl


Weltnaturerbe Alte Buchenwälder
© Nationalpark Kellerwald-Edersee

Alte Buchenwälder Deutschlands

In der Welterberegion Wartburg Hainich steht der diesjährige Welterbetag am 1. Juni zugleich im Zeichen des Weltkindertages. In den Welterbestätten Wartburg und Nationalpark Hainich stehen an diesem Tag besondere Angebote für natur- und kulturinteressierte Kinder auf dem Programm. Der Nationalpark veranstaltet eine spezielle Familienwanderung "Alrunas Waldgeheimnis", die ein Minnesänger begleiten wird. Auf der Wartburg findet eine Aufführung des "Tannhäuser" statt.

Presseinformation (Quelle: Tourismusverband der Welterberegion Wartburg Hainich e.V.)

Im Nationalpark Kellerwald-Edersee wird eine geführte Wanderung zum Thema "Als die Bäume laufen lernten" angeboten.

Siehe Flyer zum UNESCO-Welterbetag in Hessen, 8 (PDF)


Schloss Georgium
© Tourist-Information Dessau-Roßlau

Dessau, Bauhausstätten und Gartenreich Dessau-Wörlitz

Am Welterbetag lädt ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm dazu ein, die Welterbestätten in Dessau-Roßlau zu entdecken. Im Schloss und Park Georgium, neben den Wörlitzer Anlagen der zweitgrößte Landschaftspark im Gartenreich Dessau-Wörlitz, wird ein Picknick auf der Wiese mit Musik angeboten. In den Wörlitzer Anlagen wird es eine kostenfreie Sonderführung durch das Schloss Wörlitz geben und das Luisium bei Dessau lädt zu einem Konzert ein. Das Bauhaus und die Meisterhäuser sind am Welterbetag ebenfalls kostenfrei zu besichtigen. Im Meisterhaus Kandinsky/Klee bietet die Stiftung Bauhaus Dessau einen Workshop für Kinder an.

Programm (PDF)

Presseinformation (Quelle: Stadt Dessau-Roßlau)


Zeche Zollverein in Essen
© Sven Lorenz/Stiftung Zollverein

Essen, Zeche Zollverein

Unter dem Motto "UNESCO-Welterbe ohne Grenzen" präsentiert sich die Zeche Zollverein als Ort für zeitgenössische Kunst und Kultur mit einem abwechslungsreichen Programm. Dazu gehören Angebote und Aktionen für Kinder und Familien sowie Führungen, die in Bereiche gehen, die sonst den Besuchern verschlossen sind. Verschiedene Ausstellungen thematisieren Grenzerfahrungen, wie z.B. das Fotoprojekt "Integrationserfolge" oder das Letter-ART-Project "Remember 1914–1918" zu Kunst, Krieg und Frieden. Thema einer Kunstaktion der niederländischen Künstlergruppe Observatorium ist die "Entdeckung des grünen Schattens Zollvereins". Künstler und Kulturschaffende geben am Welterbetag exklusive Einblicke in ihren Schaffensprozess. So zeigt eine Präsentation von StreetArt Künstlern, wie Graffitis und weitere Kunstformen im öffentlichen Raum entstehen. Die Kunstmesse contemporary art ruhr (C.A.R.) präsentiert noch bis zum 1. Juni 2014 zahlreiche europäische Künstler und Galerien mit dem Schwerpunkt Medienkunst.

Presseinformation (Quelle: Stiftung Zollverein)


Plakat zum Welterbetag in Goslar
© Stiftung UNESCO-Welterbe Goslar

Goslar

In Goslar öffnen Kirchen, Museen und andere historische Gebäude sowie auch das Erzbergwerk Rammelsberg ihre Pforten. Ein kostenpflichtiger Shuttle verbindet die Welterbestätten Goslarer Altstadt, Erzbergwerk Rammelsberg und Oberharzer Wasserwirtschaft. Unter dem Motto "UNESCO-Welterbe ohne Grenzen" gibt es beim Welterbetag am 1. Juni 2014 viel für die Besucher zu entdecken.

Programmflyer (PDF)


© UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V.

Hildesheim

In Hildesheim stehen am UNESCO-Welterbetag der Dom und die ehemalige Benediktinerabteikirche St. Michael im Mittelpunkt, die seit 1985 zum Weltkulturerbe gehören. Das Programm am Welterbetag beginnt mit einer feierlichen Messe mit der Kantorei St. Michael. Nachmittags finden mehrere Konzerte, unter anderem mit dem Posaunenchor St. Michaelis, statt. Bei kostenlosen Führungen und einer Fotoausstellung können die Besucher das Weltkulturerbe entdecken. Für Kinder wird eine Welterbe-Rallye angeboten.

Programmflyer (PDF)


Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel
© Museumslandschaft Hessen Kassel

Kassel, Bergpark Wilhelmshöhe

Der Bergpark in Kassel feiert "300 Jahre Wasserspiele". In diesem Jahr jährt sich das einmalige Schauspiel der barocken Wasserspiele zum 300. Mal. Zum Bergparkfest wird den Besuchern ein buntes Angebot mit Führungen durch den Park und seine musealen Einrichtungen präsentiert. Außerdem stehen Kutschfahrten, barocke Kostümszenen sowie Mitmach- und Bastelaktionen für Kinder auf dem Programm.

Programm Bergparkfest – 300 Jahre Wasserspiele (Faltblatt PDF)

Presseinformation (Quelle: Museumslandschaft Hessen Kassel)

Im Habichtswald führt der Leiter des Forstamts Wolfhagen die Besucher auf Försterpfaden zu den Wassereinzugsgebieten des Bergparks Wilhelmshöhe. Im Rahmen der Wanderung wird über die historischen Systeme informiert und von der Bedeutung des Habichtswaldes für die Wilhelmshöher Wasserspiele berichtet.

Siehe Flyer zum UNESCO-Welterbetag in Hessen, 9-10 (PDF)


Kölner Dom, Dreikönigenschrein
© F. Damm

Köln

In Köln ist am Welterbetag das "Heilige Köln" Schwerpunktthema mit besonderem Augenmerk auf den Dom und die Heiligen Drei Könige, deren Gebeine vor genau 850 Jahren von Mailand nach Köln gebracht worden waren und heute im faszinierenden Dreikönigenschrein ruhen. Anlässlich dieses Jubiläums gibt es zahlreiche besondere Ausstellungen in Kölner Mussen und Kirchen.

Flyer (PDF)

Website "Das Heilige Köln"


Lorscher Königshalle
© Hans-J. Aubert

Kloster Lorsch

1.250 Jahre Kloster Lorsch – Das Welterbefest im Jubiläumsjahr. Höhepunkte am Welterbetag sind der Abschluss eines Künstlersymposiums und die Eröffnung einer Ausstellung mit chinesischen Tuschzeichnungen und Kalligrafien zum Thema "Pfingstrose".

Welterbetag und Geonaturparktag 

1250 Jahre Kloster Lorsch 


© Hans-J. Aubert

Lübeck

Als "Königin der Hanse" steht das Lübecker Welterbe im besonderen Maße für die Hansezeit. Der diesjährige Lübecker Welterbetag wird im Rahmen der Internationalen Hansetage vom 22. bis 25. Mai gefeiert. Ein Programmhöhepunkt ist die Maritime Meile im Museumshafen mit Koggentreffen und echter Seeschlacht. Historisches Treiben bieten der Markt "Zeytreise" am Rathaus, das große mittelalterliche Lager am Dom und die "Kinder-Hanse-Stadt". Die zeitgenössische Kunstausstellung HANSEartWORKS präsentiert in der St. Annen-Kunsthalle die Arbeiten von 18 internationalen Videokünstlern. Eine große Abschlussparade, die am 25. Mai durch die Altstadt bis zum Holstentor führt, beendet die Hansetage.

Website Hansetag 2014


Messeler Urpferd
© Hans-J. Aubert

Messel

Die Weltnaturerbestätte Grube Messel zeigt anlässlich des Welterbetags am 1. Juni die Sonderausstellung "Bunte, schwebende Fossilcollagen" aus der Welt vor 47 Millionen Jahren. Außerdem werden künstlerische Workshops und Führungen in die Grube Messel angeboten.

Siehe Flyer zum UNESCO-Welterbetag in Hessen, 2 (PDF)


© Welterbe Oberes Mittelrheintal

Oberes Mittelrheintal

Rund um das UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal finden am Welterbetag zahlreiche Veranstaltungen statt in nahezu allen Orten. Boppard lädt zum Kinder-Welterbetag ein. Die Stadt Koblenz feiert das Kaiserin-Augusta-Fest. Bei den Historienspielen auf der Festung Ehrenbreitstein können die Besucher 3000 Jahre Geschichte hautnah erleben: Kelten, Römer, Ritter und Preußen geben sich auf der Festung ein Stelldichein. Die Stadt Lahnstein bietet ein Programm mit Musik, Kabarett und Comedy. Es gibt zahlreiche Führungen im Bingener Heilkräutergarten, in Rüdesheim zum Thema Terrassenlandschaft und Rheinromantik oder in Bacharach eine Rheinpartie zur Zollfestung Pfalzgrafenstein. Das Kulturhaus Oberwesel lädt zur öffentlichen Jungweinprobe.

Programmflyer Welterbetag (PDF)

Programmflyer Kaiserin-Augusta-Fest Koblenz (PDF)


Römertage in Welzheim
© Stadt Welzheim

Obergermanisch-Raetischer Limes

Das Museum Römerkastell Saalburg lädt zu Führungen und Mitmachaktionen mit den Römischen Soldaten am Limes ein.

In Adolfseck werden am Welterbetag zwei Sonderführungen angeboten zu den Themen "Justinusfelsen, Schanze und Kleinkastell“ sowie "Brot und Spiele in Adolfseck – Leben und Freizeitbeschäftigung beiderseits des Limes“.

In Idstein werden eine Führung "Wachtürme am Limes" mit Besichtigung des Limesturmes bei Idstein-Dasbach und des dortigen Museums sowie eine geführte Wanderung entlang des Bodendenkmals Limes im Idsteiner Land angeboten.

Siehe Flyer zum UNESCO-Welterbetag in Hessen, 5-7 (PDF)

Entlang der Limes-Straße werden am UNESCO-Welterbetag an zahlreichen ehemaligen Römerkastellen, unter anderem in AalenRheinbrohl und Walldürn, kostenlose Museumsführungen, geführte Wanderungen und Aktionsprogramme mit Vorführungen und Mitmachaktionen angeboten.

Website Deutsche Limes-Straße

In Welzheim finden am 31. Mai und 1. Juni die Römertage unter dem Motto "Brot und Spiele" statt. Rund 2000 Jahre nach der Römerzeit halten wieder Legionäre, Barbaren, Handwerker und Gaukler Einzug in den Archäologischen Park Ostkastell. Historische Gruppen zeigen den militärischen und zivilen Alltag der Legionen. Auch die Handwerkskunst am einstigen Grenzwall wird wieder aufleben.

Website Welzheimer Römertage


Vorführung in Bodman 'Jäger aus der Jungsteinzeit'
© Rudi Walter/Bodman-Ludwigshafen Tourismus

Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen

In Bodman-Ludwigshafen erwartet die Besucher am Welterbetag ein vielseitiges Programm rund um das UNESCO-Weltkulturerbe Prähistorische Pfahlbauten. Archäologen informieren über das Leben altsteinzeitlicher Jäger und Sammler, über Textilien der Steinzeit und den prähistorischen Bronzeguss. Schifffahrten führen auf die Spuren der Pfahlbauten. Für Kinder gibt es ein besonderes Aktionsprogramm.

Programm (PDF)

Das Federseemuseum in Bad Buchau bietet am Welterbetag eine Führung für Kinder an: "In die Falle gegangen - Jagdmethoden im Visier". Von den ältesten Fernwaffen bis zur heimtückischen Fallenjagd spannt Archäologe Eckhard Czarnowski den Bogen der Jagdtechniken von früher bis heute. Highlight ist schließlich die Zerlegung und Zubereitung eines Rehes auf "Steinzeitart".

Veranstaltungsprogramm des Federseemuseums


Potsdam, Bildergalerie Sanssouci
© Ulrike Henning/Musikfestspiele

Potsdam

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg bietet am Welterbetag szenische Führungen durch das Welterbe an.

Programm (PDF)

Im Rahmen der Jahreskampagne "Leben im UNESCO-Welterbe" lädt die Landeshauptstadt Potsdam am UNESCO-Welterbetag zu einem Fest für die ganze Familie ein. Die kleinen und großen Gäste erwartet ein buntes Bühnenprogramm, Märchen, Bastel- und Fun-Sportangebote sowie Führungen durch den Park Babelsberg.

Leben im UNESCO-Welterbe 

Internationaler Kindertag im UNESCO-Welterbe


© Hans-J. Aubert

Quedlinburg

In diesem Jahr feiert Quedlinburg das zwanzigjährige Jubiläum der Verleihung des Welterbetitels. Zahlreiche Veranstaltungen beschäftigen sich mit dem Jubiläum. Höhepunkt ist ein Stadtfest vom 29. Mai bis 1. Juni. Im gesamten Stadtgebiet gibt es eine Vielzahl an Angeboten: Handwerksvorführungen, Sonderführungen, eine Landpartie mit historischen Rädern und in historischen Kostümen, Ausstellungen, Konzerte, ein Puppenspiel und vieles mehr. Rund um den Markt schlägt das Herz der Veranstaltung mit Bühne, Marktständen, einem Weindorf sowie Informationen zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Website Welterbe Quedlinburg  

Programm zum Download


Regensburg
© Stadt Regensburg

Regensburg

Am UNESCO-Welterbetag in Regensburg steht die Steinerne Brücke im Mittelpunkt. Unter dem Motto "Über den Fluss – Entdeckungen rund um die Steinerne Brücke" bietet der Welterbetag auch 2014 ein abwechslungsreiches Programm. Das Angebot umfasst Führungen, Vorträge im St.-Katharinen-Spital, einen Brückenparcours im Salzstadel und viele weitere Mitmachaktionen. Hintergrundinformationen zur Instandsetzung der Steinernen Brücke gibt es in einer Ausstellung im Untergeschoss des Besucherzentrums Welterbe Regensburg.

Programm zum Welterbetag (PDF)


© Hansestadt Stralsund

Stralsund

Am 31. Mai und 1. Juni feiert Stralsund die Hansezeit und das UNESCO-Welterbe. Ort des Geschehens ist das Stralsunder Rathaus inmitten der als Weltkulturerbe geschützten Altstadt. Händler aus Mitgliedsstädten der Hanse bieten ihre Waren feil. Freunde der mittelalterlichen Livemusik können sich auf die Spielleut' Gryffenhain und Rabengesang freuen. Für Kinder hält das Kulturhistorische Museum Stralsund vielfältige Angebote zum Spielen, Malen und Basteln bereit. Die Ausstellung "Stralsund in Miniatur", das Hanse-Kino "Mit den Waffen der Hanse", Vorträge und Stadtführungen lassen die Besucher in längst vergangene Zeiten eintauchen.

Programm (PDF)

Stralsunder Hansetag


Trierer Dom
© Tourist-Information Trier/yaph

Trier

In Trier wird zum diesjährigen Welterbetag am 1. Juni ein barrierefreies Programm angeboten. Speziell für blinde und sehbehinderte Gäste wird die Führung "Erfassens-Wert(e): Den Dom umfassend entdecken" angeboten. Am 31. Mai wird der gotische Kreuzgang im Dom, der die beiden Welterbestätten Dom und Liebfrauenkirche verbindet, nach jahrelanger Renovierung wieder eröffnet. Auf dem Rundgang "Erhaltens-Wert(e): Der Kreuzgang im Trierer Dom" mit dem Architekten Karl Feils wird der Frage nach Erhaltung und Sanierung im Spannungsfeld eines sorgsamen Umgangs mit dem Welterbe nachgegangen. Bei einer weiteren Führung stellt Pfarrer Hans Wilhelm Ehlen die vom französischen Künstler Jacques Le Chevallier geschaffenen Glasfenster der Liebfrauen-Basilika vor. Außerdem finden Stadtführungen sowie Erlebnisführungen "Das Geheimnis der Porta Nigra" und "Der Gladiator Valerius" statt.

Programm (PDF)

Presseinformation (Quelle: Tourist-Information Trier)


Völklinger Hütte, Gesamtansicht bei Nacht
© Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Völklinger Hütte

Am Welterbetag bietet die Völklinger Hütte zusätzliche Führungen (auch in französischer Sprache) an, die die verschiedenen Facetten des Industriedenkmals erklären. Die Völklinger Hütte feiert in diesem Jahr "20 Jahre Weltkulturerbe". Im Jubiläumsjahr erwartet die Besucher ein besonderes Ausstellungsprogramm. Aktuell sind die Ausstellung "Generation Pop" und eine Fotoausstellung mit emotionalen Bildern zu "25 Jahre Deutsche Wiedervereinigung" zu sehen.

Völklinger Hütte Ausstellungsprogramm


Weimarer Stadtschloss
© Ralph Kallenbach

Weimar

Zum Welterbetag am 1. Juni 2014 sind Sonderführungen im Weimarer Stadtschloss mit seiner reichen und überaus wechselvollen Geschichte sowie auf dem Historischen Friedhof mit der Fürstengruft geplant.

Presseinformation (Quelle: Weimar GmbH)


© Pieter de Vries

Wattenmeer

In den Wattenmeer-Nationalparks in Deutschland und den Niederlanden finden zahlreiche Aktionen zum Welterbetag und zum fünften Jahrestag des UNESCO-Weltnaturerbes Wattenmeer statt. Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning bietet Führungen durch die Ausstellung "Lebensräume im Wattenmeer" an, eine Weltnaturerbe-Schatzsuche für die ganze Familie und ein Quiz. Im Klimahaus Bremerhaven wird am Welterbetag eine Gemäldeausstellung zum Thema "Wattenmeer und Dolomiten" eröffnet. Die Wattenmeer-Nationalparks in Schleswig-Holstein und Niedersachsen laden zu Führungen und Exkursionen ein, die das Weltnaturerbe vor Ort erlebbar machen.

Veranstaltungen am Wattenmeer


Wieskirche in Steingaden
© Kirchenstiftung Wieskirche

Wieskirche

In der Wieskirche in Steingaden wird der Welterbetag mit einem Festgottesdienst (11.00 Uhr) gefeiert. Der Chor des Kanton Solothurn, Schweiz, führt die Haydn-Messe "Missa Sancti Hiernoymi" auf. Am Nachmittag (17.00 Uhr) gestalten der Kirchenchor und das Kammerorchester St. Martin aus Moosach die musikalische Feierstunde "Musik und Wort in der Wies".


Hansestadt Wismar
© Hans-J. Aubert

Wismar

In der Hansestadt Wismar werden am Welterbetag mehrere Stadtführungen unter dem Motto "UNESCO-Welterbe ohne Grenzen" angeboten. Alle Führungen enden im "Welt-Erbe-Haus", das anlässlich des Welterbetags am 1. Juni 2014 eröffnet wird.

Programm (PDF)

Welt-Erbe-Haus in Wismar


Teekonzert mit dem Aris Quartett
© Mozartfest Würzburg

Würzburg

Die Schloss- und Gartenverwaltung Würzburg veranstaltet am Welterbetag ein Teekonzert im Gartensaal der Residenz Würzburg in Zusammenarbeit mit dem Mozartfest.

Mozartfest Würzburg

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...