Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Beispiele aus dem Bereich Kultur und Entwicklung

Das Kaleidoskop spiegelt den Stand der Projekte, Programme und Maßnahmen zum Zeitpunkt der Einreichungen wider (November 2011 bis Januar 2012).

Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft, Albanien
Die GIZ unterstützt seit 2010 die albanische Regierung bei der Förderung ihrer Kultur- und Kreativwirtschaft. Im Rahmen ihrer Mittelstandsförderung will die albanische Regierung die kreativen Industrien besser unterstützen. Die Ausbildungssituation für Architekten, Designer und Werbetreibende soll verbessert werden. mehr...

Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft, Algerien
Von 2007 bis 2015 setzt sich die GIZ für die Sensibilisierung von Akteuren der Kultur- und Kreativwirtschaft Algeriens, der Kultur- und Wirtschaftspolitik sowie Privatwirtschaft für die Bedeutung dieses Sektors ein. Das Programm gab eine Studie zum Wert der Kreativwirtschaft in Auftrag und bietet regelmäßig Plattformen für den Austausch zwischen Kulturschaffenden, Vertretern aus Wirtschaft und Politik an. mehr...

Kreativität inmitten von Gewalt – kulturelle Initiativen zur Friedensentwicklung in Kolumbien
Im Rahmen eines Friedensentwicklungsprogramms fördert die GIZ von 2007 bis 2015 Kultur- und Kunstinitiativen und stärkt damit ein friedliches Zusammenleben der Bewohner der Eje Cafetero und Nororiente in Kolumbien. mehr...


Kultur und Entwicklung. Ein neuer Akzent in der Vermittlungsarbeit am Goethe-Institut, international
Im Rahmen eines Kooperationsvertrages zwischen dem Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim und dem Goethe-Institut haben sechs Kulturwissenschaftlerinnen von 2010 bis 2011 Programme der Initiative „Kultur und Entwicklung“ des Goethe-Instituts analysiert. Ihre Forschungen wurden in Diplomarbeiten und einem übergreifenden Abschlussbericht zusammengefasst. mehr...

Kultur- und Kreativwirtschaft in Äthiopien
Die Regierung Äthiopiens will durch zusätzliche Ausbildungs- und Beschäftigungsangebote die Lebensbedingungen verbessern. Dabei wird sie im Rahmen der Programme zum Kapazitätsaufbau im arbeitsmarktorientierten Bildungswesen sowie zur Nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung von der GIZ im Bereich Kultur- und Kreativwirtschaft unterstützt. mehr...

Kultur- und Kreativwirtschaft in Südosteuropa, Serbien
Seit 2004 fördert die GIZ in Zusammenarbeit mit Modedesignern, Modeindustrie und dem College of Textile – Design, Technology and Management Kulturschaffende im Bereich der Modedesignindustrie Serbiens. In Rahmen des Programmes wurde im 2005 der erste professionelle serbische Designerverband „Forum für Mode, Textil und Design“ gegründet. Die Aktivitäten richteten sich an die Vernetzung der Modedesigner und der Bekleidungsindustrie. mehr...

Kulturelles Erbe erhalten: Stadtentwicklung von Shibam in Hadramaut, Jemen
Von 2000 bis 2010 förderte die GIZ mit dem jemenitischen Ministerium für Kultur und Tourismus und der Provinzregierung Hadhramaut die Stadtentwicklung in Shibam. Das Projekt brachte den Erhalt städtischen Kulturerbes mit einer Verbesserung der urbanen Lebensqualität sowie der wirtschaftlichen und sozialen Interessen der Bewohner von Shibam in Einklang. mehr...

Regionaler Sozial- und Kulturfonds für palästinensische Flüchtlinge und die Bevölkerung in Gaza
Das Hauptziel des Sozial- und Kulturfonds ist es, palästinensische Flüchtlinge und die Bevölkerung in Gaza dabei zu unterstützen, die anhaltende Konfliktsituation besser zu bewältigen und Lebensperspektiven für sich und die Gemeinschaft zu entwickeln. Die GIZ unterstützt das Projekt im Zeitraum von 2010 bis 2014. mehr...

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...