Deutsche UNESCO Kommission e.V.

Kooperation mit Honda

Die deutschen UNESCO-Biosphärenreservate arbeiten mit Honda Deutschland bereits seit 2004 zusammen, weitere Partner sind EUROPARC Deutschland und die DUK.  

Im Juni 2013 startet der Innovationspreis in Form eines Ideenwettbewerbs für die deutschen Biosphärenreservate. Mitte Mai hat Honda 16 emissionsarme Fahrzeuge an die Verwaltungen der Biosphärenreservate übergeben.

Bereits 2012 hat Honda innovative Projekte in deutschen Biosphärenreservaten ausgezeichnet, Sieger war ein Vermarktungsprojekt des Biosphärenreservats Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Außerdem prämierte ein Wettbewerb zum Thema Klimawandel für Jugendgruppen die besten Ideen zum Klimaschutz.  

Gerade der Erhalt von Kohlenstoffspeichern, wie Moore sie darstellen, ist aus Sicht der Emissionssenkungs-Strategie von Honda ein wichtiger Bestandteil, da auch sehr treibstoffsparende Antriebe Kohlendioxid ausstoßen. Moore als natürliche Kohlenstoffspeicher sind daher eine optimale, ergänzende Maßnahme des Klimaschutzes. Honda will weltweit bis 2020 den CO2-Ausstoß bei Herstellung und Nutzung seiner Produkte um 30 Prozent gegenüber dem Jahr 2000 verringern.

Dresdner MAB-Konferenz 2011: Dr. Roland Bernecker, Guido Puhlmann, Staatssekretärin Ursula Heinen-Esser, Honda-Präsident Yuishi Fukuda und Klaus Jarmatz

Bereits seit einigen Jahren stellt Honda den Biosphärenreservaten Hybridfahrzeuge, Bootsmotoren und Technik für die Landschaftspflege mit niedrigen Abgaswerten und geringer Lärmemission zur Verfügung.

Honda unterstützte die Renaturierung des Neuendorfer Moores im Biosphärenreservat Schaalsee und finanziert weiterhin andere konkrete Projekte in diesem und anderen Biosphärenreservaten, unter anderem Bildungsprojekte.

Honda hat zudem 2007, 2008 und 2010 die Ausrichtung der "Potsdamer Klimakonferenzen" zusammen mit dem PIK Potsdam und Europarc Deutschland unterstützt. Auch der Auftritt der Biosphärenreservate auf der Bundesgartenschau 2009 wurde von Honda unterstützt. 

Dr. Lutz Möller, DUK, und Katsushi Inoue, Präsident Honda Deutschland