Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Frühe Schriften der Reformationsbewegung initiiert von Martin Luther

Die Reformationsbewegung im 16. Jahrhundert gehört zu den welthistorischen Ereignissen, die eine Wirkungsgeschichte von universeller Bedeutung entfaltet haben.

Brief Luthers an Karl V.
© Lutherhaus Wittenberg

Die Veröffentlichung der Ablassthesen Martin Luthers im Jahr 1517 gehört zu den Leitdaten der europäischen Geschichte und markiert den Beginn der Reformationsbewegung, die ausgehend von Wittenberg innerhalb kurzer Zeit eine kritische Überzeugungskraft entwickelte. Aus einem zunächst religiös-kirchlichen Impuls wurde eine gesellschaftliche Erneuerungsbewegung mit grenzüberschreitendem Charakter. Gesellschaftliche Strukturen und politisches Handeln wurden neu ausgerichtet, europäisches Denken grundlegend verändert sowie ethische Vorstellungen und rechtliche Regelungen neu definiert.

Das in das Weltregister "Memory of the World" aufgenommene Dossier umfasst zahlreiche Manuskripte, Briefe und Originaldrucke, darunter ein Handexemplar Luthers der Hebräischen Bibelausgabe und ein Plakatdruck der 95 Ablassthesen. Sie repräsentieren den Beginn und die Entfaltung der von Martin Luther ausgehenden Reformationsbewegung.

Die Dokumente wurden 2015 in das UNESCO-Weltregister "Memory of the World" aufgenommen.  

UNESCO: Memory of the World Register

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...