Deutsche UNESCO Kommission e.V.

Das Internationale Jahr des Planeten Erde 2008

Die UN-Generalversammlung hatte das Jahr 2008 zum Internationalen Jahr des Planeten Erde (IYPE) erklärt. Damit folgte sie einer Resolution der 33. UNESCO-Generalkonferenz 2005. Die Initiative zur Ausrufung des Jahres war von Beginn an durch die UNESCO und die IUGS unterstützt worden. Die UNESCO war die federführende UN-Organisation für das IYPE.

Das IYPE verdeutlichte die Bedeutung und den Nutzen der modernen Geowissenschaften für die Gesellschaft und für eine nachhaltige Entwicklung. Es war die bislang größte weltweite Initiative in den Geowissenschaften. Alle internationalen wissenschaftlichen Fachverbände, zahlreiche Partner und Sponsoren unterstützten das UN-Jahr. Im Verlauf des Jahres fanden zahlreiche Veranstaltungen und interdisziplinäre Projekte auf internationaler und nationaler Ebene statt. Insgesamt erstreckten sich die Veranstaltungen und Projekte des IYPE über einen Zeitraum von drei Jahren (2007-2009).

Viele Staaten hatten Nationalkomitees zur Koordinierung des IYPE eingerichtet. Sie arbeiteten eng mit dem Sekretariat des IYPE im norwegischen Trondheim zusammen. Vorsitzender des internationalen Steuerungsgremiums des IYPE war Prof. Dr. Ed de Mulder. Der Vertreter Europas in diesem Gremium war der Deutsche Dr. Wolfgang Eder. Für Deutschland hatte die GeoUnion/Alfred-Wegener-Stiftung einen nationalen Lenkungsausschuss berufen. Dem Lenkungsausschuss gehörten neben allen thematischen Fachverbänden auch Organisationen wie die DUK an.

Die Forschungsprogramme im Rahmen des Internationalen Jahres gruppierten sich um zehn Themen: 

Einführung: Planet Erde in unseren Händen

Grundwasser: auf dem Wege zu nachhaltiger Nutzung

Gefahren: Risikominimierung, Bewusstseinsmaximierung

Erde und Gesundheit: Schaffung einer sicheren Umwelt

Klimawandel: versteinerte Vergangenheit für eine sichere Zukunft

Natürliche Ressourcen: nachhaltige Nutzung für eine nachhaltige Entwicklung

Megastädte: tiefer gehen, sicherer bauen

Tiefe Erde: von der Kruste zum Kern

Ozean: Abgrund der Zeit

Böden: Oberfläche der Erde

Erde und Leben: Ursprung der Vielfalt

Öffentlichkeitsarbeit: Wissenschaft jedermann nahe bringen

 

GeoUnion www.geounion.de

IYPE -Website www.yearofplanetearth.org

Deutsches Webportal www.planet-erde.de

Abschlussbericht IYPE 2010