Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

IHP/HWRP-Nationalkomitee

Der deutsche Beitrag zum IHP der UNESCO und zum HWRP der WMO wird durch ein gemeinsames Nationalkomitee betreut. Es übersetzt Ansätze und Ergebnisse der internationalen Programme in die nationale Wasserbewirtschaftung und Forschung, formuliert deutsche Beiträge zu den internationalen Programmen und nutzt Synergien an der Schnittstelle von nationaler und internationaler Ebene. Die Geschäfte des Nationalkomitees führt das IHP/HWRP-Sekretariat an der Bundesanstalt für Gewässerkunde in Koblenz.

Logo IHP/HWRP-Nationalkomitee

Das IHP/HWRP-Nationalkomitee tagt einmal jährlich. Ihm gehören Vertreter von Bundes- und Landesbehörden, von Verbänden, Forschungseinrichtungen und Universitäten an. Den Vorsitz im Nationalkomitee hat das Auswärtige Amt, die DUK ist Gründungsmitglied.

Das Nationalkomitee bildet eine Plattform, um alle Aspekte der nationalen hydrologischen Dienste und Wasserforschung mit internationaler Dimension zu koordinieren. Das Nationalkomitee versteht sich als Forum für die Hydrologie, das Ergebnisse und Innovationen aus nationalen und internationalen Programmen zugänglich macht. Es wird durch einen wissenschaftlichen Beirat unterstützt, der ebenfalls einmal pro Jahr tagt. Dessen Vorsitzende ist die Kieler Hydrologin Prof. Dr. Nicola Fohrer. Finanzielle Mittel für die Arbeit des Nationalkomitees stellen das Auswärtige Amt, das BMUB und das BMVI bereit.

Das deutsche IHP/HWRP-Nationalkomitee organisiert internationale Veranstaltungen, erstellt Übersichtsberichte zu den aktuellen Ergebnissen bestimmter Forschungsgebiete und arbeitet in internationalen Arbeitsgruppen des IHP mit. Schwerpunkte des deutschen Beitrag liegen bei den Themen Hochwasservorhersage und Warnung, Extremereignisse, Aus- und Fortbildung sowie die regionale Zusammenarbeit an Rhein, Donau und im Rahmen von FRIEND.

Website des IHP/HWRP-Nationalkomitees

Suche

Newsletter

Wir bieten Ihnen verschiedene Newsletter, die Sie kostenfrei abonnieren können. mehr...