Modifier la taille des caractères

Si vous avez des difficultés delire le texte du site web, vous pouvez modifier la taille des caractères selon vos besoins. Les raccourcis clavier sont les suivantes:


[Ctrl] - [+] Agrandir le texte
[Ctrl] - [-] Dimininuer le texte
[Ctrl] - [0] Réinitialiser la taille du texte



Fermer
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

UNESCO-Datenbank zur Förderung des Rechts auf Bildung

Die "Global Database on the Right to Education" ist ein Portal, das als Tool für Monitoring, Recherche und Advocacy dient. Sie ist in ihrer Form und in ihrem Umfang einzigartig und umfasst über 1.000 offizielle Dokumente. Dazu gehören Verfassungen, Gesetzestexte und Berichte über Policies im Bildungsbereich.

© UN Photo / Mark Garten
© UN Photo / Mark Garten

Das Ziel der Datenbank ist es, Bildungsakteure über die Lage bzgl. des Rechts auf Bildung weltweit zu informieren und die regionale und internationale Kooperation zu stärken. Internationale Konventionen, wie die UNESCO-Konvention gegen Diskriminierung in der Bildung, und Empfehlungen sollen das Recht auf Bildung stärken. Wie weit die Mitgliedstaaten bei der Durchsetzung des Rechts auf Bildung fortgeschritten sind, kann man in den Dokumenten der Datenbank nachlesen. Hier finden sich unter anderem Fortschrittsberichte der Mitgliedstaaten.

Die Datenbank besteht aus Länderprofilen (Country Profiles), einer Bibliothek (Library) und einer Suchmaschine (Search Tools). Die Länderprofile enthalten unter anderem Informationen über den Stand der Ratifikation von internationalen Rechtsinstrumenten, einschließlich nationaler Berichte. Die Bibliothek umfasst circa 1.000 Dokumente, die Auskunft über die nationale Gesetzgebung und Bildungsprogramme und -pläne der Mitgliedstaaten geben. Dokumente in der Bibliothek können nach Länderregion, Dokumententyp und Sprache gesucht werden. Zum Durchsuchen der Datenbank können drei "Search Tools“ genutzt werden: Man kann nach Bildungspolicies, dem Status der Ratifizierung und dem Monitoring der normativen Instrumente oder nach Stichwörtern suchen.

Die Datenbank sowie die meisten Texte und offiziellen Dokumente sind auf Englisch. Einige Dokumente sind auf Französisch und in weiteren Sprachen auffindbar. Die Datenbank richtet sich insbesondere an Bildungsministerien, zivilgesellschaftliche Organisationen, Wissenschaftler, Journalisten und Studierende. Sie hilft, den Stand beim Recht auf Bildung in den Mitgliedstaaten zu beobachten. Außerdem informiert sie Bürger über ihre Rechte und Regierungen über ihre Pflichten im Bereich Bildung.

Die UNESCO-Datenbank zur Förderung des Rechts auf Bildung, online seit September 2014, ist interaktiv und wird regelmäßig aktualisiert. Neue offizielle Dokumente werden in die Datenbank eingespeist und Nutzer werden dazu ermutigt, selbst relevante nationale Dokumente zum Thema hochzuladen.

Die Verbreitung der Informationen der Datenbank soll die Qualität der Bildung weltweit stärken, die einen zentralen Aspekt der Post-2015-Agenda darstellen wird.

Zur UNESCO-Datenbank

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...