Change font-size

To change the font-size please follow the instructions of your browser. The keyboard shortcuts are:


[Ctrl] - [+] Enlarge font
[Ctrl] - [-] Decrease font
[Ctrl] - [0] Reset font-size



Close
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Welterbe und Nachhaltigkeit

„Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die die Lebensqualität der gegenwärtigen Generation sichert und gleichzeitig zukünftigen Generationen die Wahlmöglichkeit zur Gestaltung ihres Lebens erhält.“

Diese Definition aus dem Brundtland-Bericht von 1987 ist heute aktueller denn je. Angesichts von Klimawandel, Ressourcenknappheit sowie sozialen Unruhen und kriegerischer Auseinandersetzungen sind die Ziele einer nachhaltigen Entwicklung von gesteigerter Bedeutung für die Weltgemeinschaft. Die Deutsche UNESCO-Kommission tritt in diesem Zusammenhang für einen erweiterten Nachhaltigkeitsbegriff ein, der neben dem Dreiklang von sozialer, wirtschaftlicher und ökologischer Dimension auch eine transversale, kulturelle Dimension beinhaltet. Mehr Informationen hierzu sind in der Stellungnahme der Deutschen UNESCO-Kommission zum Regierungsentwurf der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie vom 31. Mai 2016 zu finden.

Die Idee der Nachhaltigkeit ist bereits in der UNESCO-Welterbekonvention von 1972 angelegt, sieht diese doch den langfristigen Erhalt von Natur- und Kulturerbestätten sowie deren Vermittlung und Weitergabe an zukünftige Generationen vor.

Im November 2015, im Anschluss an die Verabschiedung der Sustainable Development Goals (SDGs; Ziele nachhaltiger Entwicklung) durch die UN-Generalversammlung, hat die Generalversammlung der Vertragsstaaten der Welterbekonvention in ihrer 20. Sitzung ein Policy-Dokument zur Integration der Nachhaltigkeitsperspektive in die mit der Umsetzung der Welterbekonvention einhergehenden Prozesse verabschiedet. Dieses richtungsweisende Dokument ist aus dem UNESCO-Programm „World Heritage and Sustainable Development“, umgesetzt durch das UNESCO-Welterbezentrum in Paris, hervorgegangen.

Des Weiteren liegt im Rahmen des Programms „World Heritage and Sustainable Tourism“ der Schwerpunkt spezifisch auf der Verbindung von nachhaltigem Tourismus und Management der Welterbestätten.

Es geht jedoch nicht nur um die prozessorientierte Verankerung von nachhaltiger Entwicklung im Welterbe. Vielmehr können das Welterbe und die ihm zugrunde liegenden Ideen und Potenziale in sich einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung darstellen. Diese Erkenntnis und Aufgabe ist auch in den SDGs mit dem Ziel 11.4 festgeschrieben: „Strengthen efforts to protect and safeguard the world’s cultural and natural heritage“.

Auf den folgenden Seiten werden sowohl relevante Programme und Projekte des UNESCO-Welterbezentrums als auch Aktivitäten der Welterbestätten und anderer Akteure aus dem Bereich Welterbe und Nachhaltigkeit präsentiert.

© Hani Terraces Administration of Honghe
© Silvan Rehfeld
© Nicky de Battista
Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...