Deutsche UNESCO Kommission e.V.

CONFINTEA VI – UNESCO-Weltkonferenz über Erwachsenenbildung 2009

Die sechste UNESCO-Weltkonferenz über Erwachsenenbildung (CONFINTEA VI) fand vom 1. bis 4. Dezember 2009 in Belém, Brasilien, statt. Unter dem Titel "Living and Learning for a Viable Future – The Power of Adult Learning" haben über 1500 Teilnehmer, darunter Regierungsvertreter, Wissenschaftler und Vertreter zwischenstaatlicher und Nichtregierungsorganisationen, über die weltweite Situation der Erwachsenenbildung beraten und Konzepte für die nächsten Jahre entwickelt.

Bericht: UNESCO-Weltkonferenz über Erwachsenenbildung. DUK-Präsident Hirche eröffnet CONFINTEA in Brasilien.

Pressemitteilung der DUK vom 27. November 2009: 88 Bildungsminister auf der VI. UNESCO-Weltkonferenz über Erwachsenenbildung.

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat am 20. November 2008 einen Workshop zur Vorbereitung der pan-europäischen Vorbereitungskonferenz für die UNESCO-Weltkonferenz über Erwachsenenbildung organisiert.
mehr

 
Erwachsenenbildung gehört als integraler Bestandteil eines lebenslangen Lernprozesses zum Mandatsbereich der UNESCO im Allgemeinen und des UNESCO-Instituts für Lebenslanges Lernen (Hamburg) im Besonderen. Seit 1949 organisiert die Sonderorganisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation ca. alle 12 Jahre eine Weltkonferenz über Erwachsenenbildung (Conférence Internationale sur l'Education des Adultes, CONFINTEA).

Im Zentrum der sechsten CONFINTEA stand der Gedanke der nachhaltigen Entwicklung. Welchen Bezug hat Erwachsenenbildung zum Thema Nachhaltigkeit, wie kann sie zu einer nachhaltigen Entwicklung in ihrer sozialen, wirtschaftlichen, ökologischen und kulturellen Dimension beitragen? Welche Rolle spielt dabei die Erwachsenengrundbildung? Diese Fragen haben die Konferenz geprägt und sie damit ganz bewusst in Beziehung zur derzeit stattfindenden UN-Weltdekade Bildung für nachhaltige Entwicklung und zur UN-Alphabetisierungsdekade gesetzt.

Um regionalspezifischen Anliegen und Themen auf der CONFINTEA VI gerecht werden zu können, gab es im Vorfeld fünf regionale Vorbereitungskonferenzen. Die Vorkonferenz für die Region Europa fand im Dezember 2008 in Ungarn statt.

Zur Bestandsaufnahme der Erwachsenenbildung auf nationaler Ebene wurden Staatenberichte angefertigt. Darin berichten die Regierungen über wichtige Entwicklungen und Herausforderungen im Bereich der Erwachsenenbildung in ihrem Land. Die Berichte sind anlässlich der Vorkonferenzen in regionale Berichte eingeflossen, die wiederum Auskunft über den Stand der Erwachsenenbildung in der jeweiligen Weltregion geben.

Erstmals in der Geschichte der UNESCO-Weltkonferenzen über Erwachsenenbildung wurde auch ein Weltbericht zur Erwachsenenbildung (Global Report on Adult Learning and Education, GRALE) entwickelt.

Zu Konferenzende haben die Teilnehmer ein politisches Abschlussdokument verabschiedet:
Belém Framework for Action

Das UIL hat gemeinsam mit dem CONFINTEA VI Advisory Committee und weiteren Partnern eine Follow-up Strategie zu CONFINTEA VI entwickelt.

Website: www.unesco.org/en/confinteavi/

Logo der Weltkonferenz

Literaturhinweise zum Thema:

  • Die Juni-Ausgabe 2008 der Zeitschrift Bildung und Erziehung ist dem Thema CONFINTEA gewidmet (Bildung und Erziehung, 61. Jg., Heft 2, Juni 2008).
    mehr
  • Die Zeitschrift Convergence des International Council for Adult Education hat eine Sonderausgabe zur CONFINTEA VI herausgegeben (Convergence, Volume XL, 3-4/2007).
    Eine digitale Version finden Sie unter http://www.icae.org.uy/

Informationen über andere Veranstaltungen zum Thema:

  • Konferenz zu Finanzierung von Erwachsenenbildung: 
    Vom 23. bis 24. Juni 2009 fand unter dem Titel "Financing adult education for development" eine Konferenz zu Fragen der Finanzierung von Erwachsenenbildung statt. Organisatoren waren der Internationale Rat der Erwachsenenbildung (ICAE), die Europäische Vereinigung für Erwachsenenbildung (EAEA), das Asiatisch-Süd-Pazifische Büro für Erwachsenenbildung (ASPBAE) und das Institut für internationale Zusammenarbeit des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV International).
     
    Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des DVV International 
     
    Abschlusserklärung der Konferenz