Deutsche UNESCO Kommission e.V.

Netzwerk und Partner der Biosphärenreservate

In der "Ständigen Arbeitsgruppe der Biosphärenreservate in Deutschland (AGBR)" lernen die Leiterinnen und Leiter der Biosphärenreservatsverwaltungen voneinander. Die AGBR arbeitet sehr eng mit der 1991 gegründeten, gemeinnützigen Organisation EUROPARC Deutschland zusammen.

EUROPARC Deutschland koordiniert die Zusammenarbeit von Fachleuten aller deutschen Großschutzgebiete. Hier stimmen diese Positionen ab, tauschen Personal und Erfahrung aus, realisieren gemeinsame Projekte wie die Veranstaltung von  Exkursionen und Workshops und die Erstellung von Gutachten und Studien. Der Verein ist die deutsche Sektion der 1973 ins Leben gerufenen, europäischen Dachorganisation EUROPARC Federation. Nähere Informationen: www.europarc-deutschland.de

Alle deutschen Großschutzgebiete, also Biosphärenreservate, Nationalparks und Naturparks, arbeiten seit 2005 in der Öffentlichkeitsarbeit unter der Dachmarke "Nationale Naturlandschaften" zusammen. Ziel ist ein größeres Bewusstsein in der Öffentlichkeit für den Reichtum des Naturerbes in Deutschland und für die vielfältigen Möglichkeiten,
diesen in Freizeit und Urlaub zu genießen. 
www.nationale-naturlandschaften.de

Private Partner

Seit dem Jahr 2004 unterstützt das Unternehmen Honda Motor Europe (North) Projekte mehrerer UNESCO-Biosphärenreservate zum Klimaschutz, viele davon am Schaalsee. Seit 2006 unterstützt Honda Motor die Potsdamer Klimakonferenz, die meist einen Schwerpunkt auf die Biosphärenreservate setzt. Mehr Informationen zur Kooperation

Seit 2008 unterstützt das Unternehmen Danone Waters Deutschland Projekte zu Verbesserung der Wasser- und Gewässerqualität in deutschen Biosphärenreservaten. Mehr Informationen zur Kooperation

Weitere Partner sind die Commerzbank und viele regionale Unternehmen.