Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße
© MPI Michele Boiani

Bioethik

Die Geschwindigkeit des Fortschritts in den Lebenswissenschaften erfordert heute intensive internationale Abstimmung über Werte und Normen der Bioethik. Dazu hat die UNESCO den Internationalen Ausschuss für Bioethik (IBC) und den Zwischenstaatlichen Ausschuss für Bioethik (IGBC) eingesetzt. Mit ihrer Hilfe hat die UNESCO 1997, 2003 und 2005 drei Erklärungen zur Bioethik verabschiedet, zuletzt die Allgemeine Erklärung über Bioethik und Menschenrechte.

Seit 2005 baut die UNESCO in der Bioethik vor allem Kapazitäten auf, durch Gründung neuer Ethikräte in den Mitgliedstaaten, durch internationale Vernetzung, Wissenstransfer und Bildung. Hervorzuheben sind die Globale Ethikwarte und das Ethik-Bildungsprogramm.

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat 2006 die deutsche Übersetzung der Allgemeinen Erklärung über Bioethik und Menschenrechte in einer Broschüre vorgestellt. Im Februar 2007 war sie Mitveranstalter eines Workshops zu "Internationalen Dimensionen der Bioethik". Ende 2007 hat sie eine Arbeitsgruppe zur Bioethik einberufen.

Weitere Meldungen

Stellungnahme zur Ebola-Epidemie
UNESCO-Gremien IBC und IGBC äußern sich (15.09.2014)

UNESCO und Bioethik
Eine Übersicht aktueller Aktivitäten (12.07.2012)

Unterricht von Medizinstudenten in Bioethik
UNESCO legt Standards vor (09.11.2011)

Bioethik-Ausschuss in Baku
Klonen des Menschen und traditionelle Medizin (02.06.2011)

Panorama der Arbeit nationaler Bioethik-Komitees
UNESCO-Studie "National Bioethic Comitees in Action" (06.10.2010)

Suche

Newsletter

Wir bieten Ihnen verschiedene Newsletter, die Sie kostenfrei abonnieren können. mehr...