Deutsche UNESCO Kommission e.V.

© UNESCO/Marc Hofer

UNESCO und Bildung

"Jeder hat das Recht auf Bildung" – dies ist in Artikel 26 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte festgeschrieben. Bildung ist unabdingbar für die gesellschaftliche Entwicklung, im Kampf gegen die Armut und die Ausbreitung von AIDS. Sie ist die Voraussetzung dafür, dass Kinder ihr Recht auf ein erfülltes Leben einlösen können.

Bildung ist eines der Hauptaktivitätsfelder der UNESCO. Innerhalb des Systems der Vereinten Nationen koordiniert die Organisation das weltweite Aktionsprogramm  "Bildung für alle". Die UNESCO sieht in Bildung für alle den Schlüssel zu individueller und gesellschaftlicher Entwicklung. Sie setzt sich dafür ein, dass alle Menschen an qualitativ hochwertiger Bildung teilhaben und ihre Potenziale entwickeln können. Die UNESCO fördert die internationale Zusammenarbeit im Hochschulbereich, in der Berufsbildung sowie in der Bildungsforschung und -beratung.