Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

UNESCO-Lehrstühle bringen Bildung für nachhaltige Entwicklung weltweit voran

Neue UNESCO-Publikation zeigt wie UNESCO-Lehrstühle BNE in der Hochschulbildung vorangebracht haben

Blick in einen Hörsaal
© CC BY-NC 2.0, uniinnsbruck, flickr

Eine neue UNESCO-Publikation veranschaulicht, wie UNESCO-Lehrstühle weltweit während der letzten Jahre Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Hochschulbildung theoretisch und praktisch vorangebracht haben. Unter dem Titel A Decade of Progress on Education for Sustainable Development beschreiben 32 Autorinnen und Autoren aus der ganzen Welt in 15 Beiträgen Erfolge und Herausforderungen der UN-Dekade BNE (2005-2014) – und was man daraus für das Weltaktionsprogramm BNE lernen kann.

Die Beiträge schildern konkrete Erfahrungen aus Ländern wie Usbekistan, Mexiko, Kamerun und Italien. Die Publikation beschäftigt sich außerdem mit Themen wie E-Learning, „Grüner Chemie“ oder dem Zusammenspiel von Menschenrechtsbildung und BNE. Die Autorinnen und Autoren verwenden eine interdisziplinäre Perspektive. Sie arbeiten an einem UNESCO-Lehrstuhl oder haben mit einem solchen eng kooperiert.

Globale Kooperation und zahlreiche neue Lehrstühle

Die Autoren ergründen, welche Rolle die UNESCO-Lehrstühle spielen können, um BNE zu verankern. Dies betrifft auch die Frage, wie Kooperationen zwischen Lehrstühlen im Rahmen des „Inter-University Networks“ (UNITWIN) aus verschiedenen Ländern funktionieren.

In einer Einleitung halten die Herausgeber der Publikation, Gerd Michelsen und Peter J. Wells fest,  wie viele der 661 UNESCO-Lehrstühle sich mit Umweltschutz und Nachhaltigkeit beschäftigen. Weltweit haben 131 UNESCO-Lehrstühle ihren Schwerpunkt auf Umweltbildung gelegt und 32 auf BNE. Davon sind im ersten Fall über die Hälfte, im zweiten Fall sogar zwei Drittel erst während der UN-Dekade entstanden. Allerdings ist die globale Verteilung noch sehr ungleich: über die Hälfte befinden sich in europäischen Ländern.

Nachhaltige Entwicklung an der Leuphana Universität Lüneburg

Gerd Michelsen ist Seniorprofessor für Nachhaltigkeitsforschung an der Leuphana Universität Lüneburg und Inhaber des UNESCO Lehrstuhls Hochschulbildung für nachhaltige Entwicklung. In einem Beitrag zur Publikation Scientific Research for Sustainable Development – UNESCO Chairs in Germany schildert er, wie er BNE an der Leuphana Universität auf den Weg gebracht hat und wie man BNE an deutschen Hochschulen verankern kann.

Der UNESCO Lehrstuhl Hochschulbildung für nachhaltige Entwicklung ist einer von weltweit 80 Internationalen Netzwerkpartnern des Weltaktionsprogramms BNE.

Weitere Informationen
A Decade of Progress on Education for Sustainable Development
Scientific Research for Sustainable Development – UNESCO Chairs in Germany

(Artikel erstellt am 29. August 2017)

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...