Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Siebte Konsultation der Bundesweiten Koalition Kulturelle Vielfalt

Düsseldorf, 19./20. Mai 2009

Vom 19. bis 20. Mai kam die Bundesweite Koalition Kulturelle Vielfalt zu ihrer siebten Konsultation im Goethe-Museum in Düsseldorf zusammen.

Die Arbeitskonsultation fand im Vorfeld der zweiten Vertragsstaatenkonferenz der Konvention zur Vielfalt kultureller Ausdrucksformen statt (15. bis 16. Juni 2009, UNESCO, Paris). Dies war ein wichtiger Zeitpunkt. Alle Entwürfe der Umsetzungsrichtlinien zur Konvention lagen bereits vor. Die inzwischen fast hundert Vertragsstaaten haben die Entwürfe im Juni beraten und verabschiedet. mehr...

Im Rahmen der Arbeitskonsultation 2009 ging es um eine erste gemeinsame Auswertung nationaler und europäischer Initiativen zur Umsetzung der Konvention, insbesondere im Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft (u.a. Aktionsprogramm der Bundesregierung 2008/2009), zu Fragen der Mobilität von Künstlern (u.a. EU-Studie 2009, FREEMUSE Weißbuch 2008), zu Kultur und Entwicklung und zum Weißbuch der Zivilgesellschaft zur Vielfalt kultureller Ausdrucksformen.

Die siebte Konsultation wurde in Kooperation mit Studierenden des CIAM, Zentrum für internationales Kunstmanagement, einem Gemeinschaftsprogramm der Kunst- und Musikhochschulen Köln und Düsseldorf, organisiert.

Die Bundesweite Koalition Kulturelle Vielfalt tagte am Dienstag, den 19. Mai 2009, 15.00 bis 19.00 Uhr, und Mittwoch, den 20. Mai 2009, 9.00 bis 13.00 Uhr, im Goethe-Museum Düsseldorf (Jacobistr. 2, 40211 Düsseldorf).

Die Themen der Beratung im Überblick:

1. Entwürfe der Umsetzungsrichtlinien zur UNESCO-Konvention über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen (2005)

2. Auswertung der nationalen und europäischen Initiativen zur Umsetzung der Konvention Kulturelle Vielfalt:

  • Kultur- und Kreativwirtschaft und die Vielfalt kultureller Ausdrucksformen
  • Kulturaustausch und Vorzugsbehandlung – z.B. Künstlermobilität
  • Internationales Nachwuchsförderprogramm "U40 - Kulturelle Vielfalt 2030"

3. Projekt "Weißbuch der Zivilgesellschaft" 2009-2010, Vorbereitung in vier thematischen Arbeitsgruppen:

  • Vielfalt kultureller Ausdrucksweisen in der Stadtöffentlichkeit
  • Zukunft der Entwicklungspolitik – "Fair Culture"
  • Handlungsbedarf in der deutschen / europäischen Kulturpolitik
  • Beitrag der unabhängigen Kreativwirtschaft zur Vielfalt kultureller Ausdrucksformen

Programm der 7. Konsultation der Bundesweiten Koalition Kulturelle Vielfalt Download


Dokumente der siebten Konsultation

Anfahrtsskizze zum Tagungsort

Weißbuch der Zivilgesellschaft: Vielfalt kultureller Ausdrucksweisen, Umsetzung in und durch Deutschland, Weißbuchprojekt 2009-2010

Entwürfe der operativen Richtlinien zur UNESCO-Konvention über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen (2005)

Referenten:

Birgit Ellinghaus, alba Kultur
FREEMUSE/ ELMF/ ECA Weißbuch 2008
weitere Informationen

Prof. Dr. Andreas Wiesand, ERICarts
ERICarts Studie zur Unterstützung der Mobilität von Künstlern und anderen Kulturberufen der EU-Kommission (Oktober 2008)
weitere Informationen

Peter Rantasa, IMC
"Fair Music"
weitere Informationen

Suche

Newsletter

Wir bieten Ihnen verschiedene Newsletter, die Sie kostenfrei abonnieren können. mehr...